Was ist die German Twin Trophy?

Wir fahren 4Takt-Zweizylinder-Maschinen (ganz gleich ob V-Form oder Parallel) mit bis zu 720ccm Hubraum. GTT (German Twin Trophy) ist eine ausgeglichene und preisgünstige Hobby-Rennserie auf Basis dieser Motorräder, die dennoch mit attraktiven Prämien und Sponsorings locken möchte.

Warum Twin Trophy?

Anders als in anderen Ländern, z.B. in den USA oder in England, gibt es in Deutschland so gut wie keine Rennklassen für kleine Zweizylinder mehr. Diese Motorräder sind auf Rennstrecken leider nicht mehr allzu oft zu finden, da sie dort längst von stärkeren, aber auch wesentlich teureren 600er Supersportlern verdrängt worden sind.

Doch die Motorräders haben ganz eigene Vorteile: Die Maschinen sind sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt und Verbrauch extrem günstig. Eine gute Basis für ein Rennmotorrad kann man schon um die 1000€-Marke finden. Dann hält z.B. ein Satz Reifen mehrere Rennwochenenden durch und die Motoren haben bei rund 70-75PS aus 650ccm keinen hohen Verschleiß. Die Sturz- und Ersatzteile sind günstig und mannigfaltig zu bekommen.

Und noch ein großer Vorteil darf nicht vergessen werden: Aufgrund des geringen Neupreises der Motorräder, die dennoch einen gewissen Qualitätsstand halten müssen, ist die Technik solide und wird nicht jedes Jahr mit neuen technischen Spielereien an ihre erweiterten Grenzen gebracht, wie es bei den Supersportlern und Superbikes die Regel ist. So ist es bei uns auch mit einem 10 Jahre alten Motorrad möglich, ganz vorn mit zu fahren.

Wo wird gefahren?

Die Twin trophy  findet innerhalb der DMV Rundstrecken Meisterschaft statt. Die Meisterschaft  bietet Hobbyfahrern eine günstige Möglichkeit Rennsport zu betreiben. Damit dabei alles auch fair bleibt, wird in bis zu mehreren Klassen gefahren, eingeteilt nach Hubraum und Leistung.

 

Wie funktioniert die Punktevergabe?

Aus allen Fahrern, die in der German Twin Trophy angemeldet sind, wird am Ende eines jeden Rennens eine eigene Reihenfolge gebildet, ähnlich wie bei den 24 Stunden von Le Mans. Wenn Du also im DMV-Rennen als 5. über die Ziellinie fährst, wirst Du in der GTT-Wertung als 1. gewertet, wenn vor dir kein eingeschriebener GTT-Fahrer in’s Ziel gekommen ist.

Das bedeutet im Klartext, dass wir keine eigenen Rennen organisieren oder Strecken mieten. Die German Twin Trophy ist an die Veranstaltungen, das wettbewerbs- und das technische Reglement der DMV Rundstrecken Meisterschaft gebunden, und somit fallen auch die DMV eigenen Kosten und Teilnahmebedingungen an.

Jeder Fahrer sammelt Punkte, egal ob er die gesamte Saison oder nur ein Einzelrennen fährt und egal welche Lizenzart er hat. Alle Punkte werden am Jahresende addiert. Wie üblich im Rennsport gewinnt derjenige, welcher am Ende der Saison die meisten Punkte gesammelt hat.

Was kostet mich die Teilnahme?

Eine Jahresanmeldung bei der German Twin Trophy kostet 149€, welche bei Einschreibung zu bezahlen sind. Von diesem Geld werden Pokale und Siegerehrungen finanziert und wenn möglich am Ende des Jahres eine Party im Fahrerlager geschmissen. Unser Ziel ist nicht die finanzielle Bereicherung sondern das langfristige Etablieren der Twin Trophy in Deutschland.

Natürlich sind auch Gaststarts für einzelne Rennen möglich, welche dann mit 35€ zu Buche schlagen. Für dieses Geld bekommt der Gaststarter Anspruch auf die Pokale des jeweiligen Rennens und auf die Sponsorenpreise, wenn es denn für dieses Rennen welche gibt. Wenn ein Fahrer z.B. an nur zwei Rennen teilnehmen möchte, gelten diese als drei Gaststarts und werden mit insgesamt 70€ veranschlagt.

Zusätzlich fallen die üblichen Kosten für die DMV Rundstrecken Meisterschaft an, welche ganz normal beim Veranstalter zu entrichten sind. Die Anmeldung für einen Lauf kostet ca. 250€. Wir von der German Twin Trophy sind also nicht die Veranstalter der Rennen, sondern bilden aus dem Ergebnis der Rennen unsere eigene Rangfolge, mit gesonderter Siegerehrung und Preisvergabe.

One thought on “Was ist die German Twin Trophy?”

Comments are closed.