Wolken über Schleiz

Schleiz hat es in sich, das konnte man am letzten Wochenende wieder sehen. So schön die Strecke sich in die Landschaft schmiegt, so tückisch kann der Rennsport dort sein.

Heftige Ausfälle, einige Kollateralschäden, geplatzte Kombis, traurige Gesichter und ein strahlender Sieger der Schleiz für eine lange Zeit seinen Stempel aufdrücken wird. Wolken lagen über dem Land, aber die Strecke war wohl trocken, trocken genug um einen neuen Rundenrekord zu verzeichnen:

Unser Gaststarter Tino Müller hat mit seiner Rundenzeit von 1:38,683 eine unglaubliche Zeit vorgelegt, gefolgt von Thomas Pfisterer, Patrick Sauer und Gorden Hensel.
Da wird MTR lange dran zu knabbern haben…

Heinz hat sich lang gemacht und dabei leider auch seine Knochen in Mitleidenschaft gezogen. Wir wünschen Dir eine schnelle Genesung!!!

Stefan und Michael sind unsanft von der Strecke geschoben worden und haben sich zum Glück nicht zu sehr verletzt, dennoch sind die Schäden an Maschine und Material groß 🙁

Der Raptor-Mann hat wohl zu viel gegessen und konnte den Kombi nicht mehr zubekommen, durfte so leider nicht mitmischen..

Was noch so alles passiert ist?!? Da warte ich noch auf einen Rennbericht eines Freiwilligen – ich war ja leider nicht vor Ort!!! Auf jeden Fall ist die Meisterschaftswertung aktualisiert und ich bitte Euch noch einmal drüber zu sehen ob das auch korrekt ist. Beanstandungen bitte direkt an mich melden…

Sehen wir uns am Sachsenring? Wir sehen uns am Sachsenring!!!

zp8497586rq

One thought on “Wolken über Schleiz”

  1. Zubekommen habe ich den Kombi schon und habe auch nicht zuviel gegessen der Reisverschluß ist einfach in der Startaufstellung geplatzt;-((

Comments are closed.